Dumm ist nicht der, der nicht alles weiß, sondern wer glaubt, er würde bereits genug wissen.

10 Punkte zum Erfolg

20. Dezember 2016

1. Glauben Sie stets an Ihren Erfolg

Glauben Sie stets an Ihren Erfolg, denn wie wollen Sie Ihren Kunden oder Chef davon überzeugen wenn Sie selbst nicht an Ihren Erfolg glauben.

Sie werden auf dem Weg zum Erfolg auf genügend Kritiker treffen, die nicht an Ihren Erfolg glauben. Diese Menschen besitzen so viel Negatives Ihnen gegenüber, dass sie ausreichend Gründe aufzählen können, die gegen Sie und Ihren Erfolg sprechen.

Sie dürfen sich daher nicht von diesem Pessimismus anstecken lassen und müssen an sich glauben. Vielleicht schaffen es andere nicht! Das bedeutet aber nicht, dass es Ihnen auch so ergeht – solange Sie an sich und Ihren Erfolg glauben.

2. Gehen Sie mit Leidenschaft ans Werk – egal was Sie tun!

Beruflich oder privat - wenn Sie was aus Verpflichtung heraus tun und nicht mit Leidenschaft, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie beim ersten Rückschlag aufgeben werden. Wenn Sie hingegen mit Leidenschaft Ihrem Beruf nachgehen oder Ihr Hobby ausüben, so werden Sie auch bei dem ein oder anderen Rückschlag nicht aufgeben. Vielmehr werden Sie noch härter für die Zielerreichung arbeiten oder trainieren und zum Schluss erfolgreich sein!  

3. Halten Sie Disziplin

Welches Ziel Sie sich auch immer gesetzt haben – ohne Disziplin werden Sie das Ziel nicht erreichen. So müssen Sie bis zur Zielerreichung immer wieder Dinge erledigt werden, die keinen Spaß machen.

Oder haben Sie z.B. schon einmal einen Spitzensportler erlebt, dessen Ziel es ist bei Olympiade teilzunehmen und sich bis dahin nicht tagein, tagaus im Training quält? Oder Menschen, die Abnehmen wollen – auch dies geht nur über eine eiserne Disziplin. Wer mit Disziplin ans Werk geht hat einen großen Schritt in Richtung Erfolg getan.

4. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Stärken

Jeder Mensch hat seine persönlichen Stärken. Manche können sehr gut mit Zahlen umgehen, andere wiederum sind sehr kreativ oder handwerklich begabt.

Die Herausforderung besteht darin, sich richtig einzuschätzen und sich ausschließlich auf seine Stärken zu konzentrieren. Denn was nützt die beträchtlichste Gestaltungskraft, wenn Sie an Ihrem Arbeitsplatz diese nicht ausleben können und stupide Tag für Tag das gleiche verrichten. Wenn Sie für sich erkannt haben welche Ihre Stärken sind, nutzen Sie diese und setzten Sie sie im Privaten oder im Beruflichen ein.

5. Sie dürfen nie daran denken, dass Sie scheitern könnten!

Eine der mächtigsten Hürden auf dem Weg zum Erfolg ist die Angst vor dem Scheitern. Wir projizieren Tag für Tag negative Gedanken indem wir uns vorstellen, was alles schiefgehen könnte (wer hat alles unsere Niederlage prophezeit usw.). Diese negativen Gedanken führen dazu, dass wir unser Unterbewusstsein zum Misserfolg manipulieren und danach wirklich der Erfolg ausbleibt. Daher müssen Sie genau das Gegenteil tun! Oder kennen Sie einen erfolgreichen Menschen, der nicht an seinen Erfolg geglaubt hat?

Schalten Sie den negativen Gedanken des Scheiterns aus und konzentrieren sich auf den Erfolg. Das Schlimmste, das Ihnen passieren kann, ist, dass Sie es noch einmal versuchen müssen.   

6. Planen Sie den Erfolg

Ein weiterer elementarer Punkt auf dem Weg zum Erfolg ist die konkretisierte Planung.

Es bringt Ihnen nichts, wenn Sie einfach nur vorhaben, in Ihrem Job mehr Geld verdienen zu wollen. Planen Sie dies gewissenhaft: bis wann wollen Sie wie viel Geld mehr verdienen? Sie wollen abnehmen: bis wann wollen Sie wie viel abnehmen? Welche Möglichkeiten bringen Sie zu diesem Ziel (Ernährungsumstellung, Sport etc.)? Nur so wird aus Träumen ein Plan, der zum Ziel führt.

8. Pflegen Sie den Umgang mit positiven Kontakten und bauen Sie diese weiter aus.

Das Netzwerk ist ein wichtiger Begleiter auf der Erfolgsleiter. Umgeben Sie sich mit Leuten, die das ähnliche Ziele haben wie Sie und mit Persönlichkeiten, die das gleiche Ziel wie Sie verfolgten und bereits erreicht haben. Unterhalten Sie sich mit diesen Menschen und nehmen Sie das wichtigste für Sie von jedem Gespräch mit. Pflegen Sie dieses Netzwerk, denn Sie wissen nie, wann Sie eventuell den nächsten Ratschlag oder Unterstützung benötigen.

9. Sind Sie bereit immerwährend zu lernen

Ein weiterer Bestandteil zum Erfolg ist die Macht des Wissens. Viele Menschen glauben nach einer bestimmten Zeit im Job oder im Sport sie müssen nichts mehr lernen oder nichts mehr in ihrem Training ändern. Und genau da setzt der Weg des Stehenbleibens bzw. des sukzessiven Rückschritts ein. 

Denn so wie sich die Märkte und die einzelnen Branchen verändern, müssen auch Sie immer auf dem neusten Stand bleiben.

Nur so kann vor dem Erfolg das Wort nachhaltig stehen.

10. Seien Sie stark und halten Sie durch

Der Weg zum Erfolg ist gespickt mit vielen Fallschritten, Demotivationsphasen, und sicherlich mit den ein oder anderen „Rückschritten“.

Dies sind keine Niederlagen. In Wirklichkeit sind es Aufgaben, die Sie nachhaltig ans Ziel bringen und mit einem zielorientierten Durchhaltevermögen ist der Erfolg nur noch ein Steinwurf entfernt.